Download Abwanderung und Migration in Mecklenburg und Vorpommern by Nikolaus Werz (auth.), Nikolaus Werz Dr., Reinhard Nuthmann PDF

By Nikolaus Werz (auth.), Nikolaus Werz Dr., Reinhard Nuthmann Dr. (eds.)

ISBN-10: 3531142879

ISBN-13: 9783531142876

Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern (MV) kann auf eine lange und wechselhafte Migrationsgeschichte zurückblicken.Mitte des 19. Jahrhunderts wies die area neben Irland die höchste Emigration aus Europa auf. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kamen Fremdarbeiter in die unterbevölkerte Küstenregion, nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die forcierte Zuwanderung von Flüchtlingen, Vertriebenen und Umsiedlern. Zu DDR-Zeiten wurden im Zeichen der staatlichen Industrialisierung und des Ausbaus militärischer Standorte Familien aus anderen Bezirken im Nordosten angesiedelt mit dem Ergebnis, dass MV noch Anfang der 1990er Jahre die jüngste Bevölkerung Deutschlands hatte. Im Zuge des Mauerfalls und des Transformationsprozesses setzte eine Abwanderung ein, die in den 1990er Jahren nur vorübergehend nachließ, um zum Ende des 20. Jahrhunderts wieder anzusteigen.
Trotz des hohen Stellenwertes in der Landesgeschichte und obwohl MV als eine paintings "Laboratorium für migratorische und demografische Entwicklungen" gilt, ist das Thema kaum erforscht. Der vorliegende Sammelband möchte einen Überblick über die Wanderungsgeschichte, die aktuellen Migrationsprozesse und ihre Konsequenzen geben, um das Phänomen schließlich in den europäischen Kontext zu stellen.

Show description

Read Online or Download Abwanderung und Migration in Mecklenburg und Vorpommern PDF

Similar german_9 books

Zur Kritik der Modernisierungstheorien: Ein Versuch zur Beleuchtung ihres methodologischen Basissyndroms

Die vorliegende Arbeit entstand aus Interesse an theoretisch-methodischen Fra gen der gesamtgesellschaftlichen Entwicklungstheorien. Urspriinglich sollten drei mit der Entwicklungsproblematik der Dritten Welt befa1l, te Konzepte (Modernisie rungstheorie, marxistische Theorie und Dependenztheorie) unter dem Aspekt ihrer Beziehung zur Geschichte miteinander verglichen werden.

Allgemeine Haftpflichtversicherung: Anwendung der AHB in der Praxis

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen fiir die Haftpflichtversiche rung (AHB) geben den auBeren Rahmen fiir aile Haftpflichtversicherungs vertrage. Dem folgenden Kommentar liegt die vom HUK-Verband den Mitgliedsunternehmen empfohlene Fassung zugrunde, wie sie 1981 vom BA V genehmigt wurde. Einige Haftpflicht-Versicherer haben sich geringfiigige Anderungen ge nehmigen lassen, die unberiicksichtigt bleiben muBten.

Geschäftsmodelle Quadruple Play: Eine Einschätzung der Entwicklung in Deutschland

Die Umwälzungen im Medien- und Telekommunikationssektor stellen alle Wirtschaftsakteure bezüglich Investitionen sowie Plattform- und Angebotseinschätzungen vor große Herausforderungen. Die Entwicklung konvergenter Geschäftsmodelle ist daher eine der wichtigsten Strategiefragen im Bereich Medienmanagement.

Die Integrationsfunktion der Massenmedien: Begriffsgeschichte, Modelle, Operationalisierung

Die Annahme einer Integrationsfunktion der Massenmedien ist in der Kommunikationswissenschaft fest verwurzelt. Die vorliegende examine zeichnet die Ideengeschichte des Integrationsbegriffs nach und zeigt die Verbindung dieses einflussreichen Konzepts zu Disziplinen wie Soziologie oder Poli-tikwissenschaft.

Additional info for Abwanderung und Migration in Mecklenburg und Vorpommern

Example text

Der Aufnahmegesellschaft zuweisen zu können, der ein Zusammenleben von Einheimischen und Zuwanderern erleichtert. Integration - und hier sei eine Prognose gewagt - wird - jedenfalls in den Einwanderungsländern - in naher Zukunft zum wichtigsten Thema der Migrationsforschung werden. Dabei wird die internationale und interkontinentale Zusammenarbeit, wie sie besonders in der Migrationsforschung im zunehmenden Maße gepflegt wird, den Austausch von Forschungsansätzen und die Angleichung von Themen, Theorien und Methoden der Migrationsforschung weltweit fördern.

Oktober Hunderte von Migranten ihre Arbeitsstelle, um in andere in Mecklenburg, Schleswig-Holstein oder Hannover gelegene Orte überzuwechseln bzw. in die Heimat zurückzukehren. I? Von dieser ständigen Fluktuation profitierten vor allem die Gesindevermittler. Sie nutzten zum einen die Unzufriedenheit der Schweden mit ihrer Lage und zum anderen den Mangel an genügend landwirtschaftlichen Arbeitskräften im Land aus, um den Migranten, die ihre Arbeitsstelle verlassen wollten, sofort eine neue Dienststelle anzubieten.

Nicht zur ständigen Arbeit benötigten Zuzug sorgten, existierte in den Bauerndörfern zumindest ansatzweise ein Wohnungsmarkt, welcher die in der ersten Jahrhunderthälfte hier besonders stark wachsende Bevölkerung aufnehmen konnte, aber auch Voraussetzung fiir eine gewisse Mobilität innerhalb und zwischen diesen Orten war. Als Resultat dieser Entwicklung bestanden wahrscheinlich in der zweiten Hälfte des 19. s innerhalb der Gutsdörfer und vermutlich auch zwischen benachbarten Gutsdörfern mit traditionellen Heiratsbeziehungen wesentlich engere verwandtschaftliche Bindungen als unter den Angehörigen der unterbäuerlichen Schichten in den Bauerndörfern.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 19 votes